Die
Ursachen des

Grauen Stars

Die
Ursachen des

Grauen Stars

Die Ursachen

Der Graue Star kann mannigfaltige Ursachen haben. Deshalb ist er eine recht häufige Augenerkrankung, die für immerhin rund 40 Prozent aller ernsten Minderungen der Sehleistung verantwortlich ist. Die häufigste Ursache ist ein höheres Lebensalter. Der sogenannte Altersstar tritt vor allem ab einem Alter von etwa 60 Jahren aufwärts gehäuft auf. In der Regel liegt die Neigung zu dieser Form dann in der Familie. Eher selten sind Jugendliche oder gar Kinder betroffen. In jedem Fall können wir von DOmed Ihnen mit einer Star-OP helfen, Ihr Augenlicht wieder vollständig herzustellen.

Nährstoffmangel oder Hauterkrankungen

Nährstoffmangel oder Hauterkrankungen

Ein Mangel an Schlüsselnährstoffen kann ebenso wie bestimmte Hauterkrankungen (z. B. Neurodermitis) ebenfalls einen Grauen Star auslösen.

Zuckerkrankheit (Diabetes)

Zuckerkrankheit (Diabetes)

Die Zuckerkrankheit oder Diabetes stellt einen weiteren Risikofaktor für eine Starerkrankung dar. Mehrheitlich sind davon jüngere Menschen betroffen, die am Diabetes Typ I leiden. Beim Diabetes Typ II, dem sogenannten Altersdiabetes, kann der altersbedingte Star früher als gewöhnlich auftreten. Bedingt wird dies durch eine Unempfindlichkeit der Zucker abbauenden Zellen gegenüber dem Peptidhormon. Ein echter Insulinmangel tritt beim Typ II erst später auf.

Verletzungen des Auges

Verletzungen des Auges

Verletzungen am Auge fördern die Entstehung eines Grauen Stars. Dazu gehören beispielsweise offene Verletzungen, ins Auge eingedrungene Fremdkörper, Prellungen des Auges oder Schäden durch einen Stromschlag im Haus oder einen Blitzschlag.

UV - Strahlung

UV - Strahlung

UV-Strahlung, aber auch weitere Strahlungsspektren wie Infrarotstrahlung, Röntgenstrahlen und andere radioaktive Strahlungen können einen Grauen Star auslösen. Dieser tritt dann meist schon im Alter von 40 bis 50 Jahren auf. Schützen Sie Ihre Augen daher immer mit einer entsprechenden Brille. Vor allem dort, wo die Sonneneinstrahlung sehr intensiv ist, ist eine Sonnenbrille mit UV-Filter Pflicht. Dazu zählen neben den sehr sonnigen Tropen auch das Meer und der Schnee, die durch Reflexion den Einfall von UV-Licht ins Auge intensivieren.

Medikamente

Medikamente

Einige Medikamente wie etwa Kortison können ebenfalls einen Grauen Star auslösen. Dabei ist es unerheblich, ob der Wirkstoff lokal – zum Beispiel mit kortisonhaltigen Augentropfen – ins Auge eingebracht oder als Tablette oder anderes systemisches Präparat eingenommen wird.